Entwicklungszusammenarbeit

Mit einem bilateralen Volumen der öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit i.H.v. 47 Mio. Euro im Jahr 2014 ist Deutschland ein wichtiger Partner der Philippinen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.

Fakten und Links

Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit konzentriert sich auf zwei Bereiche: Friedensförderung und Konflikttransformation, die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert werden sowie Projekte im Bereich Umwelt, Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sieht die Philippinen als Schwerpunktland für den Einsatz von Mitteln der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI). Deutschland unterstützt die Philippinen im Rahmen der IKI mit Geldern aus dem BMUB aus denen derzeit bilaterale Projekte mit einem Projektvolumen von rund 30,8 Mio. Euro umgesetzt werden. Die Philippinen sind zugleich an 21 regionalen und globalen IKI Projekten mit einem Projektvolumen von insgesamt 113,9 Mio. Euro für alle Länder beteiligt (Anteil Philippinen ca. 12 Mio. Euro).

Die GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH) ist eine wichtige Durchführungsorganisation für die bilaterale deutsch-philippinische Entwicklungszusammenarbeit auf den Philippinen.

Außerdem unterstützt die Bundesregierung Entwicklungsvorhaben von deutschen Nichtregierungsorganisationen, privaten Trägern der Kirchen sowie der politischen Stiftungen mit einem derzeitigen Projektvolumen i.H.v. 9,99 Mio. Euro.

Als Mitgliedsland der EU trägt Deutschland erheblich zu der auf den Philippinen umfangreichen Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe der EU mit den Philippinen bei. Die EU sieht für die Jahre 2014-2020 mit den Philippinen Entwicklungszusammenarbeit in Höhe von 325 Mio. EUR vor. Schwerpunkte dieser EZ liegen in den Bereichen Rechtsstaatlichkeit, Energie und Beschäftigung.

Darüber hinaus unterstützt Deutschland als bedeutender Geber die auf den Philippinen stark engagierte Asiatische Entwicklungsbank (ADB), die Weltbank sowie andere hier aktive Organisationen der Vereinten Nationen.


Partnerorganisationen der Entwicklungszusammenarbeit

Deutsche Botschaft Manila

Kleinstprojekte der Botschaft

Die Botschaft finanziert Kleinstprojekte in ihrem Amtsbezirk (Philippinen, Palau, Marshall Inseln und Mikronesien). Projektanträge für das Jahr 2018 sollten bis 29.12.2017 bei der Botschaft eingereicht werden.

Deutsche humanitäre Hilfe in den Philippinen

Deutsche humanitäre Hilfe in den Philippinen setzt sich aus humanitärer Nothilfe nach Naturkatastrophen aber auch Unterstützung im Bereich des Katastrophenmanagements und der Katastrophenvorsorge für gefährdete Gemeinden zusammen.

Entwicklungszusammenarbeit

AA, BMZ

Nachrichten der wirtschaftlichen Zusammenarbeit

Tageszeitungen

Meldungen zu deutschen Nachrichten der wirtschaftlichen Zusammenarbeit in den Philippinen (englisch/deutsch)

Zeitschrift Entwicklung und Zusammenarbeit (E+Z)

Zeitschrift für die fachliche und politische Diskussion der Entwicklungszusammenarbeit (erscheint monatlich)